Donnerstag

Alle waren überglücklich, zufrieden und zur Abwechslung auch mal ruhig. Jedenfalls bis dann der Radio anging der sie alle aufweckte. Der überaus altmodische Musikgeschmack unserer Lehrer begleitete uns noch bis 9:30 Uhr zum Frühstück. Nachdem wir gespiesen haben ging es weiter mit einer Tour zum Hallenbad oder zur Minigolfbahn. Nach dem Minigolf/ Hallenbad durften wir einen sehr delikaten Lunch geniessen. Dieser beinhaltete Sandwiches und Spaghetti von vorvorgestern. Nach dem Lunch machten wir einen Spaziergang herunter zur Gondelbahn von Charmey. Dort stiegen wir in Busse ein welche uns herauf zum Kletterpark brachten. Der Motor des Busses litt sehr unter der nichtschaltwilligen Bussfahrerin. Als wir dann doch etwas unerwartet oben ankamen, erhielten wir eine überaus detailierte Einführung welche bis aufs letzte Detail beschreibte, was man denn zu machen hat. Wir rüsteten uns aus und dann ging es los. Man konnte dort oben verschiedene Parcours und einen Bungeejump absolvieren. Nach dem Abendessen hatten wir bis zwölf Uhr Freizeit welche wir sehr geniessten. Zum einen gab es eine kleine Disco die von Simon Lindt angeführt wurde und dann gab es noch einen Fussballmatch bei dem jeder mitmachen konnte der Lust hatte. Bei diesem Fussballmatch hatte Herr Habegger den wahrscheinlich schönsten Hattrick im Amateurfussball dieses Jahres erzielt. Dank den starken Vorlagen von Herr Adank und der überaus effizienten Tormaschine Herr Habegger konnte dieses Spiel 5:4 gewonnen werden. Den Siegestreffer erzielte Ernad Filovic mit einem äusserst gefühlvollen Schlenzer ins obere Eck. Danach ging’s ab ins Bett und natürlich schliefen wir sofort ein. ;)

Outdoor-Projekt Allemann

Trekking von Mittwoch auf Donnerstag mit dem Ziel Selbstverantwortung...

Mittwoch

Um  8:00 gab es Frühstück. Nach dem Frühstück mussten wir um 11:00 uns besammeln.

Wir gingen ins Hallenbad und ein paar gingen noch Minigolf spielen. Nach dem dem freudigen Plantschen im Hallenbad und nach dem erfolgreichen Einlochen beim Minigolfspielen, gingen wir nach einem erfüllenden Morgen zurück zum Lagerhaus.

Mittwochnachmittag:

Nach dem Mittagessen, machten wir ein kleines Spielturnier mit Volleyball und Fussball. Das Wetter war sehr toll und es hat viel Spass gemacht.

Mittwochabend:


Zum Abendessen gab es Hamburger mit Pommes und Salat. Nach dem Abendessen hatten wir ein Bisschen Freizeit. Das nutzten wir mit Ping-Pong spielen und Fussballmatch schauen. Wir konnten bestaunen wie in den letzten 17 Minuten der FC Barcelona den FC Bayern dem Erdboden gleich gemacht haben. Ein Paar Mitschüler/innen konnten leider diesen spektakulären, phänomenalen und überaus spannenden Sieg von FC Barcelona gegen die formschwachen Mitstreiter des FC Bayern München nicht mitbestaunen, da sie in dieser Zeit im Ramen eines Outdoorprojektes ausser Haus waren und einige Kilometer weit vom Lagerhaus entfernt Ihre Zelte aufgeschlagen haben.

Dienstag:

Am Dienstagmorgen um 8:00 Uhr hatten wir ein kleines Frühstück. Um 9:30 hatten wir eine zweistündige Wanderung die war sehr cool. Wir konnten leider nicht durch die Höhle gehen deshalb hatten wir eine andere Richtung genommen. Um 14:30 konnten wir Tischtennis spielen, Kicker und Pokern bis das Abendessen bereit war.

Zu Abendessen gab es Aelplermaggaroni mit Salat und selbstgemachtem Apfelmus.

Am Abend nach dem Abendessen konnten  wir uns entscheiden zwischen Fussball schauen und spielen.

Die Outdoorgruppe von Herr Allemann hat ihr Projekt für Mittwoch und Donnerstag geplant.

UM 23:00 IST NACHTRUHE!!!!

Ernad und Endrit

Landschulwoche 2015

Montagmorgen:

Am Montagmorgen um 10:00 Uhr begann unsere Landschulwoche. Unsere Fahrt dauerte ca. 1-2 Stunden, es gab auf der Autobahn viel Verkehr. Als wir ankamen nahmen wir unser Gepäck und bezogen unsere Zimmer. Danach hatten wir einen kleinen Lunch. Am Nachmittag hatten wir uns verteilt (Gruyeres, Broc Schoggifabrik und Hallenbad).

 

Gruyeres:

Wir fuhren zuerst mit dem Zug zum Bahnhof und gingen danach zum Schloss. Wir gingen zum einem Schloss und bekamen dort eine Schlossführung. Wir erfuhren alles über die Ritter und wie sie dort lebten nach der Schlossbesichtigung hatten wir noch eine 1 Stunde Zeit um shoppen zu gehen oder in ein Café zu gehen.

Schoggifabrik:

Wir fuhren mit dem Bus zum Bahnhof. Neben dem Bahnhof war die Schoggifabrik. In der Schoggifabrik machten wir eine Führung, in der Führung wurde erklärt wann Schokolade erfunden wurde und wie sie gemacht wird etc. Nach der        Führung gönnten wir uns einen kleinen Snack.

Hallenbad:

Um 12:40 Uhr gingen wir ins Hallenbad. Gut 15 Minuten dauerte die Strecke vom Ferienhaus bis zum Hallenbad. Im Hallenbad gab es leider keine Rutsche oder Sprungbrett, deswegen mussten wir uns mit dem Becken und ein paar Sprungböcken vergnügen. Nach dem Hallenbad konnten wir noch eine Runde Minigolf spielen. Nach dem Spass mussten wir noch 15 Minuten zu unserem Ferienhaus Laufen. In der Zeit konnten wir noch etwas einkaufen gehen.

Montagabend:

Am Abend gab es zum Abendessen Spaghetti mit Tomatensauce und Salat. Nach dem Abendessen konnten wir noch etwas für uns machen z.B. Fussball, Pingo Pong, Basketball etc. Um 10:00 Uhr war Nachtruhe.

Ernad und Endrit