Werkausstellung 2015

Wir schauen auf eine erfolgreiche Ausstellung zurück, die umrahmt war von Musik, Kaffee und Kuchen und regnerischem Wetter. 

Begrüsst wurden die Besucher von Feriengeräuschen der 4b, die Liegestühle standen bereit, der Sonnenschirm gab Schatten und die Aussicht waren Zeichnungen vom Bildnerischen Gestalten. Vor den Inches – Bilder musste man unbedingt stehen bleiben, und nicht wenige Besucherinnen hätten sofort ein Bild gekauft, wenn dies möglich gewesen wäre. Einen Schritt weiter und die lebhaften Arbeiten der Kindergärten erfreuten die Gemüter. 

Von hier aus konnte man links und rechts schauen und sah überall etwas Schönes, etwas Künstlerisches, etwas zum Nachbauen, etwas zum Verweilen oder auch jemanden zum Plaudern. Die Entwicklung im technischen und textilen Gestalten war beim Anblick sehr schön zu sehen, von den ersten grossen Arbeiten der Kindergartenkinder bis zu den anspruchsvollen Gegenständen der Jugendlichen. Die Näharbeiten zeigten dies eindrücklich. In der vierten Klasse entstanden verzierte Frotteetücher, Riesenfarbstifte, die Älteren nähten Turnsäcke und Kissen, die NeuntklässlerInnen schliesslich ein schickes Kleid. Die Holzverarbeitung zeigte ein ähnliches Bild. Sägen, Schleifen, Bohren, Nageln, Schrauben, Schnitzen und Leimen wird auf jeder Stufe geübt und gemacht. Dabei entstanden bei den Jüngsten Kunstwerke, Spielsachen und Accessoires. Bei den Älteren waren dies dann Brunnen, Brotbretter, Brotmesser und Petrollampen. 

Ganz viele setzten sich dann noch gemütlich in die Kaffeestube, assen ein oder auch mehrere Stücke Kuchen, denn die Auswahl war gross. Die AchtklässlerInnen backten je einen Kuchen nach Rezept, so entstanden viele verschiedene Köstlichkeiten. Umrahmt wurde die Ausstellung von Flöten-, Djembe-Gruppen und Band.