Skilager 2017

Montag

Der Start verlief schon mal nicht ganz rund:-)

Im Car waren drei Plätze zu wenig. Das nicht etwa, weil Gast einen zu kleinen Car bereitgestellt hätte. Vielmehr hat Frau Schwab wohl eine alte Klassenliste erwischt und bei der Reservation eine Klasse zu klein gemacht.

Aber zum Glück: "Bim Schwitter chunsch witer!" Unser Fahrlehrer hat drei überzählige Schülerinnen und Schüler mit dem PW nach Schönried geführt. -Eine Fahrt, die sicherlich nicht minder komfortabel und sicher war, als die Fahrt im Car.

Dafür hat Petrus dem Saanenland gute 15cm Neuschnee beschert! Nach dem Mittagessen (Ja, wir haben die aktuelle Liste hier und sicherlich für alle Kinder ein Gedeck aufgetischt) werden wir die ersten Spuren in den Schnee zeichnen und den Pulver stieben lassen!

Mittagessen und Instruktion

Gruppe A3 Schwitter und Allemann

Wir haben uns einen Weg durch den frischen Schnee zur Rellerlipiste gebahnt. Leider läuft das Rellerli nicht. Man kann uns auf einem der Fotos beim Einbeinfahren sehen.

Alternativsportgruppe

Wir sind heute im Skilager angekommen. Danach sind wir in unsere Zimmer gegangen. Um 12 Uhr hat es Zmittagessen gegeben. Es gab Käseschnitte. Am Nachmittag sind wir wandern gegangen. Sascha hatte solches Durchhaltevermögen und hat nicht aufgegeben! Die Wanderung war recht lang aber es war doch auch recht schön. Ich und Sascha sind zu vorderst gelaufen. Dadurch konnten wir auch länger Pause machen als die Anderen.

Zurück im Heim haben ich und Manuel Tischtennis gespielt. Danach auch noch mit Jakob. Es war mega lustig und machte Spass.

Dann gab es Essen und auch Dessert.

Der Tag war super.

Kevin Jordi

Gruppe A2 Heiniger Fähndrich

Dienstag

Unsere Ski- und Snowboardanfänger Schönfeld, Käser, Brack, Mohr, Habegger und Blessing

Heute am Morgen sind wir noch im Snowgarden, dem Übungsgelände für Anfänger gewesen. Für eine Übung.

Nach dem Zmittagessen gingen wir mit dem Zug nach Saanenmöser. Jeder Anfänger konnte am heutigen Tag bereits einmal oder mehrmals die Piste herunter fahren.

Vanessa konnte besonders gut Kurven fahren und Margarida konnte sehr gut bremsen.

Nadja hatte einen Pechtag und stürzte. Es geht ihr aber schon wieder besser.

Selina, Margarida, Vanessa. 6. Klasse


Das Wetter drückt die Stimmung nicht! Gruppenfoto Schwitter, Zimmermann Allemann

Wer bin ich?

Ich bin heute um 7.30 aufgestanden. Wir wurden von den Leitern mit Musik geweckt. Um 8 Uhr habe ich Zmorgen gegessen.

Um 9.15 sind wir zu den Pisten gegangen. Als wir oben bereit waren fahrten wir bis um 11.30

Um 12 Uhr haben wir Mittag gegessen. Es gab Kartoffelstock mit Fleisch.

Um 13.30 gingen wir wieder Snowboarden. Ich fahre bei den guten Snowboardern. Ich bin oft in den Tiefschnee gefahren. Das hat richtig Spass gemacht.

Um 15.30 sind wir wieder zurück zum Lager gegangen. Nach dem Snowboarden bin ich noch ins Dorf gegangen...

Rätsel von Kevin Jordi

Lösung: bokaJ eksU

Mittwoch

Ride hard...

Am Morgen assen wir zuerst ein appetitliches Frühstück. Danach hatten wir die Skis oder Snowboards montiert. Später am Nachmittag durften wir ein Wahlprogramm zwischen verschiedenen Sportarten machen. Wir haben uns für Schlittschuhlaufen entschieden. Wir spielten Eishockey das sehr Spass machte und auch Fangis.

Noah Wüthrich, Kevin Schori, Tim Schwitter 6b

Schneeschuh laufen


Schwimmbad und Shopping

Am heutigen Nachmittag konnten wir entscheiden zwischen Hallenbad, Schneeschuh laufen, Snowboard und Ski fahren, Schlittschuh laufen oder nach Gstaad wandern.

Ich entschied mich für die Wanderung. Auf dem Weg nach Gstaad hatten wir eine Schneeballschalcht. In Gstaad kaufte ich mir 300g Marroni für 12.-!

Alessandro 6. Klasse

Wer bin ich?

Ich bin um 7.35 Uhr aufgestanden und musste um 7.45 das Morgenessen auf den Tisch tun. Dann konnte auch ich Frühstück essen. Nach dem Essen musste ich mich anziehen und ging dann mit meiner Gruppe Schneeschuh wandern.

Um 12 Uhr gab es Mittagessen. Es gab Reis, Fleisch, Spinat und Gemüse. Es war mega lecker.

Am Nachmittag gingen wir auf eine sehr grosse Runde Schneeschuh. Es war mega anstrengend und zurück im Lager ich bin ganz kaputt. Ich ging sofort duschen.

Rätsel by Kevin Jordi

Lösung: leunaM regikceulF

Abendunterhaltung

Donnerstag

Liebe Eltern

Heute ist ein sonniger Tag auf dem Horneggli.

Die Pisten sind gut zu fahren.

Die Tannen sind schön weiss beschneit. Der Nebel kommt leider immer wieder, aber heute ist der schönste Tag bis jetzt. Die Sonne hat noch nie so fest gescheint diese Woche.

Von Lisa und Lana, 6. Klasse

Gruppe A2 Heiniger und Fähndrich

Gruppe A3 Schwiter, Allemann, Zimmermann

Gruppe A1 Bachmann und Henzi

Wer bin ich?

Heute um 7.35 Uhr bin ich aufgestanden. DAnn um 8 Uhr bin ich und meine Gruppe Morgenessen gegangen. Danach sind wir los zum Schlitteln. Ich aber bin nicht geschlittelt, sondern bin im Schnee wandern gegangen mit Sascha. Wir haben das Mittagessen mit genommen und haben es im Restaurant gegessen und dazu eine warme Schokolade getrunken. Um 13 Uhr ging dann die ganze Gruppe wandern. Es ging etwa eine Stunde. Das hat mir keinen Spass gemacht. Dann sind wir mit dem Zug nach Hause gefahren. DAnn habe ich geduscht und bin jetzt müde.

Rätsel by Kevin Jordi

Lösung: nasuhtaN ramukavleS

Freitag

Letzte Lagerinfos

Fast schon mit etwas Wehmut hielt der Lagerleiter heute Morgen Revue auf die gemeinsame und tolle Woche. Dass dieses Lager immer wieder ein Erfolg ist, hängt vor allem von der guten Zusammenarbeit ab. So sprach Herr Habegger den Schülerinnen und Schüler ein grosses Lob aus und vergass auch nicht, die Leistungen und den Einsatz der freiwilligen Leiterinnen und Leiter und des Hauswartes zu verdanken.

Die ganze Teilnehmerschaft bedankte sich bei der Küche mit einem grossen Applaus für das feine Essen.

Das Rellerli ist übrigens seit heute Morgen wieder offen und so werden wir nach der Schlussreinigung bis zum Eintreffen des Cars noch ein paar neue und unbenutzte Pistenkilometer einheimsen können.

Pistenfotos Freitag

Gruppe Heiniger, Fähndrich