Skilager Schönried der 6. & 7. Klassen 2018

Freitag

Donnerstag

Snowboard 5

Heute Morgen gingen wir aufs Rellerli. Dann haben wir das Einwärmen gemacht und sind Tellerlilift gefahren. Als wir das erste Mal gefahren sind, war es schwer, danach ging es besser. Später sind wir die schwarze Piste runtergefahren. Es war nicht so einfach. Zum Zmittag gab es Pizza, es war mega lecker! Am Nachmittag gingen wir wieder aufs Rellerli ans Skirennen es war beeindruckend, dass alle so gut gefahren haben, es super gemacht haben. Nach dem Rennen fuhren wir runter und liefen nachher zum Lagerhaus.

Julia, Marco, Devin, Nico (Snowboard 5)

Skigruppe 3/4

Das Skirennen war toll. Alle waren motiviert. Wir mussten Slalom um die Lehrer fahren und die Viererteams mussten mit Leibchen zu ihren Teamkollegen weiterfahren, um die Leibchen abzugeben. Nach dem Skirennen fuhren wir wieder zurück zu unserem Ferienheim.
Etwas später gabe es Curryreis zum Abendessen. Es war ein super toller cooler Nachmittag!!!
Am Abend gab es dann Rangverkündigung und alle bis auf die letzten waren stolz und glücklich. Danach mussten wir die Koffer packen und machten uns bereit für die Disco.
Nach der Disco waren alle sehr müde, aber es war ein toller Tag!
Kira, Merisa, Melissa

 

 

 

 

 

Nochmal Berichterstattung Snowboard 5:-)

Schon am Morgen früh kam ein *Lied (das Kelly nicht gefiel, Anmerkung der Redaktion) zum Aufstehen. Von da an war bei jemandem schlechte Laune. Das Morgenessen war lecker. Es gab verschiedene Sachen. Eine Gruppe musste abwaschen und die anderen gingen um 9.15 Uhr auf die Piste. Wir gingen aufs Rellerli, dieser Berg ist anstrengend. Wir fuhren auf dem Tellerlilift und übten für das Skirennen. Es wurde bald Mittag und wir gingen ins Haus Pizza essen. Am Nachmittag gingen wir wieder aufs Rellerli und machten uns parat für das Skirennen. Das Skirennen ging bald los. Es war eigentlich ganz cool, bis auf den Schluss, da verloren zwei Leute das Board (Soraya, Kelly). Beide haben jetzt ihre Boards zurück und können morgen wieder fahren.
Kelly

 

Mittwoch

Mittwoch, 7.2.18, Curling

Am Mittwochnachmittag gingen wir mit Frau Blessing nach (offiziell "ins") Gstaad Curling spielen. In (off. "Im") Gstaad erwartete uns der Vater von Frau Schneider. Er erklärte uns wie man Curling spielt. Nach ein paar Übungen machten wir einen Match. Leider hatten wir am Schluss nur noch eine Bahn zur Verfügung, wodurch wir etwas länger warten mussten. Wir hatten die Gelegenheit die verschiedenen Positionen auszuprobieren. Am besten gefiel uns das Wischen mit dem Besen. Es war eine tolle Abwechslung zum Skilageralltag.

Sven T., Yannik S., Jimmy S.

Mittwoch, 7.2.18, Snowboard mittel/gut

Heute Morgen war es neblig. Wir fuhren paar Mal das Rellerli. Oben war die Sicht sehr schlecht. Am Mittag gab es Rahmschnitzel mit Nudeln. Am Nachmittag gab es Spezialprogramm. Viele gingen auf (off. "ins") Gstaad Schlittschuhlaufen, andere gingen auch ins Hallenbad, etc. Am Abend gab es noch Pommes mit Burger. Der ganze Tag war sehr schön.

Alessandro, Melina, Nico, Florian, Andrin, Tim, Jan, Elin, Janik

Dienstag

Skilager Dienstag, 6. Februar

Am Vormittag konnten wir das Langlaufen lernen. Es war anstrengend, hat aber Spass gemacht. Weil es unser erstes Mal war, hatten wir einen Langlauflehrer. Plangemäss wollten wir am Nachmittag auch langlaufen gehen, jedoch fühlten sich die meisten noch unsicher. Herr Oberli schlug eine Wanderung nach Saanenmöser vor. Auf dem Weg sahen wir eine alte Wachmaschine und Herr Oberli erklärte uns, wie sie funktioniert. Alles im Ganzen war es ein toller aber anstrengender Tag.

Céline, Jael (Gruppe Polysport)

 

Strahlends Wätter, prima Schnee,

säg, was wottsch no meh?

Ob bim Schiile oder Snöbe,

chuum öpper gsehsch umetöbe.

Aui mache Fortschritt, s 'isch dr Wahn,

fahre vo früe bis spät nach Plan.

Ob uf em Rellerli, itz no für alli offe,

oder Horneggli, wo me isch häregloffe,

gsehsch überau, es isch dr Hit u wichtig,

so i nes Lager z go isch eifach richtig.

 Lagerfan

Skigruppe A1

Als wir am Morgen auf dem Sesseli (Horneggli) hoch fuhren, erwartete uns schon das schöne Wetter und schöne Pisten. Doch wir warteten nicht lange und rasten sofort nach Saanersloch. Als wir dort erst einmal angekommen sind, nutzten wir schon einmal die schönen Verhältnisse aus. Danach benutzten wir auch noch das alte Gondeli. Oben angekommen fehlte uns nur noch ein Abschnitt, um nach St. Stefan zu gelangen. Nachdem wir ein paar weitere Pisten in St. Stefan genossen haben, kamen wir auch schon zum Lunch. Am Nachmittag besuchten wir noch einen Fun Park, ein Skirennen (BMW X-Drive) und ganz am Schluss auch noch eine kleine Piste auf dem Rellerli. Dank dem schönen Wetter und den guten Pistenverhältnissen war dieser Tag für unsere Skigruppe ein tolles Erlebnis.

Montag

Skilager Montag, 5.02.2018

Nach einer Stunde und dreissig Minuten Fahrt kamen wir in Schönried an. Zuerst mussten wir zum Haus laufen, die Skis und Snowboards in den Skiraum stellen, danach packten wir unsere Koffer aus und räumten die Kleider in die Schränke ein. Später gab es Mittagessen zuerst stellten sich Urs und Marianne vor und erklärten etwas über das Haus. Später gab es essen, es gab Kartoffelstock mit Fleisch und Salat.

Aline,Joy,Lisa    

 

Nachdem wir Mittag gegessen haben, haben wir uns fürs Skifahren bereit gemacht. Am Anfang fuhren wir noch eher langsam aber wir haben uns gut gesteigert. Wir fuhren drei Mal mit der Gondelbahn das Rellerli hinauf. Etwa um 16.00 Uhr waren wir wieder im Lager. Es war ein toller erster Skitag.

Romy, Malin und Lena M.

 

Nachdem es Spagetti zum Abendessen gab und Ovomousse zum Nachtisch, gingen wir in die Zimmer.
Jetzt beginnt bald der Spielabend im Aufenthaltsraum, danach folgt die Disco.

Lana, Alessia & Gwen