Kollegiumstag 2014

Am Pfingstdienstag fand zum 4. Mal seit der Gründung des Schulverbandes der Kollegiumstag der Schule untere Emme statt.

Fast 100 Lehrpersonen trafen sich am Dienstagmorgen um 8.00 Uhr in der Aula. Der Film „alphabet“ eröffnete unseren Tag: Ein provokativer Film von Erwin Wagenhofer, der gute Diskussionen auslöste. Einmal mehr kam auch in diesem Film zum Ausdruck, dass das Kind im Mittelpunkt steht, dass seine individuelle Einzigartigkeit wertgeschätzt wird und dass die Kinder sich wohl fühlen müssen, um lernen zu können. 

Nach der Pause stiess Christoph Michel, Leiter des Lehrer- und Lehrerinnenverbandes Lebe dazu. Die Freude an seiner Arbeit hat die Zuhörerinnen und Zuhörer gepackt und er konnte den Lehrpersonen aufzeigen, wie wichtig der Verband ist. Die Aufgabe besteht ja vor allem darin, Neuerungen, Änderungen kritisch zu überprüfen, mit Behörden, der Erziehungsdirektion und der Politik zu verhandeln, neue Lösungen am richtigen Ort zu deponieren.

Um 11.50 Uhr fuhren wir mit 2 Cars ins Inforama nach Zollikofen. Dort erhielten wir eine kurze Einführung in die Berufsbildung der Landwirtschaft, aber auch wichtige Inputs für den Unterricht. Das Inforama stellt sehr viele gute Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

In der dazugehörenden Kantine konnten wir von einem grossen, saisonalen Angebot unseren Mittagsteller zusammenstellen und geniessen. Es war bewundernswert, über 90 Personen konnten in einer Stunde gemütlich essen und trinken, sogar einen Kaffee geniessen oder eine Glace schlecken.

 

Um 14.00 Uhr ging es dann ab nach Tschugg. Dort spielten wir am Nachmittag in bunt gemischten Gruppen Swin – Golf. Einige waren sehr ambitioniert, andere suchten eher den Schatten als das richtige Ziel bei den sehr heissen Temperaturen.

Um 17.10 stiegen alle erschöpft, zufrieden und einige auch mit einem kleinen Sonnenbrand in den Car, der uns nach Utzenstorf zurückbrachte.

Die Mischung zwischen Information, Kultur und Plausch kam bei den Lehrpersonen gut an.

Zurück