Hans Peter Althaus

Am Dienstag, 12. Mai ist Hans Peter Althaus nach schwerer Krankheit gestorben. Lange hat er gekämpft, musste immer wieder Rückschläge hinnehmen und wurde nicht müde wieder Hoffnung zu schöpfen. Traurig nehmen wir zur Kenntnis, dass Hans Peter den Kampf verloren hat. Unsere Gedanken sind bei seinen Liebsten.

Hans Peter Althaus ist 1984 nach Bätterkinden gekommen. Als kompetenter Naturmensch mit einem unglaublichen Wissen über Pflanzen und Tiere hat er sich von Anfang an für eine naturnahe Umgebung der Schule eingesetzt. Wer das Dorfmattschulhaus Bätterkinden besucht, der sieht unweigerlich das wertvolle Werk von Hans Peter. Der Naturgarten hat viele Ecken, die Hans Peter geplant und umgesetzt hat.

Auch der Naturspielplatz ist auf seine Initiative hin entstanden, und er hat ihn in den letzten 25 Jahren liebevoll gepflegt. Die Schulhausumgebung ist ein Vorzeigebeispiel. Kein Wunder, haben andere Schulen Hans Peter als Berater und Unterstützer beigezogen.

Mehr als 30 Jahre lang hat Hans Peter als Klassenlehrer an der 3./4. Klasse unterrichtet. Die Kinder waren ihm das wichtigste Gut. Mit grossem Einfühlungsvermögen hat er sie so weit wie möglich individuell betreut und gefördert.

Unvergesslich ist, wie er den Kindern zum Beispiel mit dem Erzählen von Geschichten das Leben der Römer nahegebracht hat, oder wie er versucht hat, ihnen die Mathematik möglichst lebensnah begreifbar zu machen.

Zahlreiche Kinder konnten das Wahlfach Natur bei Hans Peter Althaus geniessen. Dieses Angebot der Schule war so begehrt, dass jeweils mehrere Gruppen gemacht werden mussten, die quartalsweise an der Emme, im Wald oder an anderen Orten die Natur erleben und beobachten und dabei ihr Wissen erweitern konnten.

Auch für die Lehrpersonen hat Hans Peter immer wieder Führungen in der nahen Umgebung gemacht, die für den Unterricht direkt gebraucht werden können.

Hans Peter, wir danken dir von Herzen für all die Jahre, die wir gemeinsam verbringen durften.

Du warst uns ein toller Kollege.

Wir vermissen dich!

Zurück